Energiesparen > Energiespartipps

Allgemeine Hinweise

Energie lässt sich in nahezu allen Bereichen des täglichen Lebens einsparen. Dazu gibt es gerade im Internet viele wertvolle, aber auch teilweise widersprüchliche und verwirrende Hinweise.

Kompliziert wird die Thematik vor allem deshalb, weil hier die vielfältigen Lebensformen und Konsummuster unserer Gesellschaft mit der selbstverständlichen Nutzung von Technik zusammen kommen. Häufig gibt es deshalb auch keine allgemein gültigen richtig/falsch-Aussagen.

Im Vordergrund steht daher das individuelle Bemühen jedes Einzelnen, die jeweils besten Lösungen zu finden und das eigene Alltagsverhalten zu überprüfen. Einige sehr gute Links zur Internetrecherche haben wir daher hier für Sie zusammen gestellt.

Scheuen Sie sich aber auch nicht, bei speziellen Fragen und der Planung von Baumassnahmen die professionelle Beratung von Fachhandwerkern, Energieberatern der Verbraucherzentralen oder Gebäudeenergieberatern in Anspruch zu nehmen.

 


 

Heizenergie sparen

Auch die Möglichkeiten den Verbrauch nicht-regenerativer Heizenergie zu senken und damit CO2-Emissionen und sonstige Umweltbelastungen zu senken sind vielfältig. Insgesamt lassen sie sich grob in 3 Gruppen einteilen:

  1. Effizientere Nutzung von Energie, z.B. durch optimale Abstimmung und Wartung der Anlage, bewusstes und richtiges Nutzerverhalten oder Investition in effizientere Anlagentechnologie
  2. Minimierung der Energieverluste, z.B. durch verbesserte Wärmedämmung, gute Fenster, Verbesserung der Wind- und Luftdichtigkeit, etc.
  3. Nutzung regenerativer Energiequellen, z.B. Solarenergie, Wärmepumpe.

Wir vom OPTIMUS-Projekt beschäftigen uns mit den Möglichkeiten der effizienteren Energienutzung durch die Optimierung bestehender Heizungsanlagen.

Lesen Sie hier wie das gehen kann.

 

Wo liegt eigentlich mein Verbrauch?

Die Werte geben die Energiekennzahl (jährlicher Verbrauch in kWh/m2) an.